„Töte hundert Türken und dann ruh dich aus!…..“

Discussion in 'Deutsch - German' started by harun, Mar 13, 2008.

  1. harun
    Offline

    harun Junior Member

    Joined:
    Mar 17, 2007
    Messages:
    79
    Likes Received:
    0
    Trophy Points:
    0
    Gender:
    Male
    Ratings Received:
    +0 / 0
    :salam2: liebe Geschwister!
    Ich möchte mit euch folgenden Artikel teilen.
    Macht euch ein eigenes Bild über diese Sache...
    :wasalam:


    DER ERSTE Schritt aus diesem Wahnsinn wäre, all unsere Vorstellungen und Methoden der letzten 60 Jahre zu hinterfragen und mit dem Denken neu zu beginnen, und zwar von Grund auf.

    So etwas ist immer schwierig. Es ist sogar schwieriger für uns, weil unsere Führung keine Gedankenfreiheit hat – ihr Denken ist sehr eng mit dem Denken der amerikanischen Führung verquickt.



    „Töte hundert Türken und dann ruh dich aus!…..“

    Uri Avnery

    IN DIESER Woche wurde ich an eine alte Geschichte über eine jüdische Mutter erinnert, die sich von ihrem Sohn verabschiedet, der zum Militärdienst in die Zarenarmee gegen die Türken einberufen wurde.

    „Streng dich nicht zu sehr an“, ermahnte sie ihn, „töte einen Türken und ruh dich aus. Töte noch einen Türken und ruh dich wieder aus….“

    „Aber Mutter,“ fragte er, „und wenn der Türke mich tötet?“

    „Dich töten?“ rief sie aus „Warum? Was hast du ihm denn getan?“

    Dies ist kein Witz (und dies ist keine Woche für Witze). Es ist eine Lektion in Psychologie.
    Ich wurde daran erinnert, als ich Ehud Olmerts Bemerkung las, dass nichts ihn so in Rage gebracht habe, wie der Freudenausbruch in Gaza nach dem Angriff in Jerusalem, bei dem acht Studenten einer religiösen Schule (Yeshiva) getötet worden waren.

    Zuvor - am letzten Wochenende - hatte die israelische Armee im Gazastreifen 120 Palästinenser getötet, die Hälfte von ihnen Zivilisten, unter ihnen Dutzende Kinder. Das war kein “Töte-einen-Türken-und-ruh-dich-aus“. Das war „Töte-hundert-Türken-und-ruh-dich-aus!“ Aber Olmert versteht das nicht.



    Quelle: http://www.uri-avnery.de/magazin/artikel.php?artikel=421
  2. Izz-Al-Din
    Offline

    Izz-Al-Din Junior Member

    Joined:
    May 15, 2007
    Messages:
    52
    Likes Received:
    0
    Trophy Points:
    0
    Gender:
    Male
    Occupation:
    Physiotherapeut
    Location:
    Köln
    Ratings Received:
    +0 / 0
    :salam2:

    Was hat das bitte mit Islam zu tun?
  3. harun
    Offline

    harun Junior Member

    Joined:
    Mar 17, 2007
    Messages:
    79
    Likes Received:
    0
    Trophy Points:
    0
    Gender:
    Male
    Ratings Received:
    +0 / 0
    BISMILLAHIR'RAHMANIR'RAHIM

    Nun, um die Frage zu beantworten was dies mit dem Islam zu tun habe, möchte ich erwähnen, dass man lieber den Artikel im Ganzen lesen sollte, falls man zufällig von den politischen Ereignissen der letzen Wochen nicht mitbekommen hat oder keine Nachrichten verfolgt.

    Jedenfalls geht dieser Artikel um die politischen Ereignisse in Palästina, somit die Ursache-Reaktionen Beispiele des Staates Israels oder der MEsnchen in Palästina.
    Der oben zitierte Artikel ist ein Kommentar von einem vermutlich jüdischen Autor über die politisch-historischen Hintergründe des sog. "Nah-Ost-Konflikts".

    Jedenfalls gibt dieser Autor seine persönliche Meinung kund über diese Problematik.
    Ich fand diesen Artikel lesenwert und wollte es mit meinen Geschwistern im Islam teilen.

    Eigentlich klärt sich die Frage für einen Muslim was dieser Artikel, somit der Nahe Osten mit dem Islam zu tun habe.

    Nichtsdestotrotz möchte ich sinngemäß die Hadith unseres ProfetenMuhamamd saw erwähnen, dass die Ummah wie ein Körper ist, somit eineEinheit bilden, und falls einem Körperteil was passiert, all die anderen darin bemüht sind den Schmerz zu heilen.....

    Und ich meine das was vor allem im Nahen Osten passiert ist leider mehr als "nur ein Schmerz".
    :salam2:
  4. Izz-Al-Din
    Offline

    Izz-Al-Din Junior Member

    Joined:
    May 15, 2007
    Messages:
    52
    Likes Received:
    0
    Trophy Points:
    0
    Gender:
    Male
    Occupation:
    Physiotherapeut
    Location:
    Köln
    Ratings Received:
    +0 / 0
    :salam2:

    Danke für deine Mail.
    Inshaallah nimmst du dir selbst zu Herzen was du mir geschrieben hast.

    :wasalam:

Share This Page