Transparenz und Glaubwürdigkeit von Fakten

Discussion in 'Deutsch - German' started by macoooo, Jul 10, 2020.

  1. macoooo
    Offline

    macoooo Junior Member

    Joined:
    Mar 9, 2014
    Messages:
    1,343
    Likes Received:
    22
    Trophy Points:
    48
    Gender:
    Male
    Ratings Received:
    +65 / 11
    1_Matthäus 5:18
    Der Prophet Jesus, Friede sei mit ihm,
    kam, um das Gesetz der alten Propheten zu vervollständigen
    Ohne zu verringern oder zu erhöhen

    2_
    Wir können keinem einzigen Satz der Bibel vertrauen? Schwer zu glauben.
    Vielleicht

    Tatsache ist, dass es über 5700 griechische Manuskripte des gesamten oder eines Teils des Neuen Testaments gibt. [3] Darüber hinaus „sind keine zwei dieser Manuskripte in all ihren Einzelheiten genau gleich…. Und einige dieser Unterschiede sind signifikant. “[4] Berücksichtigen Sie in etwa zehntausend Manuskripten der lateinischen Vulgata die vielen anderen alten Varianten (dh Syrisch, Koptisch, Armenisch, Georgisch, Äthiopisch, Nubisch, Gotisch, Slawisch) und was haben wir?
    Viele Manuskripte

    Viele Manuskripte, die stellenweise nicht übereinstimmen und sich nicht selten widersprechen. Wissenschaftler schätzen die Anzahl der Manuskriptvarianten auf Hunderttausende, von denen einige auf 400.000 geschätzt werden. [5] In Bart D. Ehrmans mittlerweile berühmten Worten: "Möglicherweise ist es am einfachsten, die Angelegenheit vergleichend zu formulieren: Es gibt mehr Unterschiede in unseren Manuskripten als Worte im Neuen Testament." [6]
    Wie ist es passiert?

    Schlechte Aufzeichnungen. Unehrlichkeit. Inkompetenz. Lehrvorurteile. Treffen Sie Ihre Wahl.

    Keines der Originalmanuskripte ist aus der frühchristlichen Zeit erhalten. [7] / [8] Die ältesten vollständigen Manuskripte (Vatikan MS Nr. 1209 und der sinaitische syrische Kodex) stammen aus dem vierten Jahrhundert, dreihundert Jahre nach Jesus. Aber die Originale? Hat verloren. Und die Kopien der Originale? Auch verloren. Mit anderen Worten, unsere ältesten Manuskripte sind Kopien der Kopien der Kopien

    Kein Wunder, dass sie sich unterscheiden

    Kopierfehler wären in den besten Händen keine Überraschung. Die neutestamentlichen Manuskripte waren jedoch nicht in den besten Händen. Während der Zeit christlicher Herkunft waren Schriftgelehrte ungeschult, unzuverlässig, inkompetent und in einigen Fällen Analphabeten. [9] Diejenigen, die sehbehindert waren, könnten Fehler mit gleichartigen Buchstaben und Wörtern gemacht haben, während diejenigen, die hörgeschädigt waren, möglicherweise Fehler beim Aufzeichnen der Schrift beim Vorlesen gemacht haben. Häufig waren Schriftgelehrte überarbeitet und neigten daher zu den Fehlern, die mit Müdigkeit einhergehen.

    Mit den Worten von Metzger und Ehrman: "Da die meisten, wenn nicht alle von ihnen [die Schriftgelehrten] Amateure in der Kunst des Kopierens gewesen wären, haben sich zweifellos eine relativ große Anzahl von Fehlern in ihre Texte eingeschlichen, als sie sie reproduzierten." [10] Schlimmer noch, einige Schriftgelehrte erlaubten Vorurteilen der Lehre, ihre Übermittlung der Schrift zu beeinflussen. [11] Wie Ehrman feststellt: „Die Schriftgelehrten, die die Texte kopiert haben, haben sie geändert.“ [12] Genauer gesagt: „Die Anzahl der absichtlichen Änderungen, die im Interesse der Lehre vorgenommen wurden, ist schwer einzuschätzen.“ [13] Und noch genauer: „In der Fachsprache der Textkritik - die ich wegen ihrer bedeutenden Ironie behalte - diese Schriftgelehrten haben ihre Texte aus theologischen Gründen "korrumpiert". “[14]

    Fehler wurden in Form von Hinzufügungen, Löschungen, Ersetzungen und Modifikationen eingeführt, am häufigsten von Wörtern oder Zeilen, gelegentlich aber auch von ganzen Versen. [15] [16] Tatsächlich „kamen zahlreiche Änderungen und Zuwächse in den Text“ [17] mit dem Ergebnis, dass „alle bekannten Zeugen des Neuen Testaments mehr oder weniger gemischte Texte sind und sogar einige der frühesten Manuskripte nicht frei von ungeheuren Fehlern. “[18]

    In "Misquoting Jesus" präsentiert Ehrman überzeugende Beweise dafür, dass die Geschichte der Frau beim Ehebruch (Johannes 7: 53-8: 12) und die letzten zwölf Verse von Markus nicht in den ursprünglichen Evangelien enthalten waren, sondern von späteren Schriftgelehrten hinzugefügt wurden. [19] Darüber hinaus stellen diese Beispiele „nur zwei von Tausenden Orten dar, an denen die Manuskripte des Neuen Testaments von Schriftgelehrten geändert wurden“. [20]



    Tatsächlich wurden ganze Bücher der Bibel gefälscht. [21] Dies bedeutet nicht, dass ihr Inhalt notwendigerweise falsch ist, aber es bedeutet sicherlich nicht, dass er richtig ist. Also, welche Bücher wurden gefälscht? Epheser, Kolosser, 2 Thessalonicher, 1 und 2 Timotheus, Titus, 1 und 2 Petrus und Judas - satte neun der siebenundzwanzig neutestamentlichen Bücher und Briefe - sind bis zu dem einen oder anderen Grad verdächtig. [22]
    Geschmiedete Bücher? In der Bibel?

    Warum wundern wir uns nicht? Schließlich sind auch die Autoren des Evangeliums unbekannt. Tatsächlich sind sie anonym. [23] Biblische Gelehrte schreiben Matthäus, Markus, Lukas oder Johannes selten, wenn überhaupt, die Urheberschaft des Evangeliums zu. Ehrman sagt uns: „Die meisten Gelehrten haben diese Identifikationen heute aufgegeben und erkennen an, dass die Bücher in der zweiten Hälfte des ersten Jahrhunderts von ansonsten unbekannten, aber relativ gut ausgebildeten griechischsprachigen (und schreibenden) Christen geschrieben wurden.“ [24] Graham Stanton bekräftigt: „Die Evangelien sind im Gegensatz zu den meisten griechisch-römischen Schriften anonym. Die bekannten Überschriften, die den Namen eines Autors enthalten („Das Evangelium nach…“), waren nicht Teil der Originalmanuskripte, da sie erst zu Beginn des zweiten Jahrhunderts hinzugefügt wurden. “[25]

    Was hatten die Jünger Jesu, wenn überhaupt, damit zu tun, die Evangelien zu verfassen? Soweit wir wissen, wenig oder gar nichts. Wir haben jedoch keinen Grund zu der Annahme, dass sie eines der Bücher der Bibel verfasst haben. Erinnern wir uns zunächst daran, dass Mark ein Sekretär von Peter und Luke ein Begleiter von Paul war. Die Verse von Lukas 6: 14-16 und Matthäus 10: 2-4 katalogisieren die zwölf Jünger, und obwohl sich diese Listen in zwei Namen unterscheiden, machen Markus und Lukas keine der beiden Listen. Also waren nur Matthäus und Johannes wahre Jünger. Trotzdem disqualifizieren moderne Gelehrte sie sowieso als Autoren.
    Warum?

    Gute Frage. Da Johannes der berühmteste der beiden ist, warum sollten wir ihn davon ausschließen, das Johannesevangelium verfasst zu haben?
    Ähm ... weil er tot war?

    Mehrere Quellen bestätigen, dass es außer fragwürdigen Zeugnissen von Autoren des zweiten Jahrhunderts keine Beweise dafür gibt, dass der Jünger Johannes der Autor des Johannesevangeliums war. [26] [27] Die vielleicht überzeugendste Widerlegung ist, dass der Jünger Johannes Es wird angenommen, dass er in oder um 98 n. Chr. gestorben ist. [28] Das Johannesevangelium wurde jedoch um 110 n. Chr. Geschrieben. [29] Wer auch immer Lukas (Paulus 'Begleiter), Markus (Petrus' Sekretär) und Johannes (der Unbekannte, aber sicherlich nicht der lange Verstorbene) waren, wir haben keinen Grund zu der Annahme, dass eines der Evangelien von den Jüngern Jesu verfasst wurde

    Diesen Fehler machen so viele! Deswegen verändert uns der Quran nicht - MACHTS KLICK

    Wie bereitet sich der Muslim auf den Tod vor? 1 Frage - 1 Antwort |

    Was musst der Muslim beachten, wenn er Geld ausgibt - 1 Frage 1 Antwort
  2. macoooo
    Offline

    macoooo Junior Member

    Joined:
    Mar 9, 2014
    Messages:
    1,343
    Likes Received:
    22
    Trophy Points:
    48
    Gender:
    Male
    Ratings Received:
    +65 / 11
    Was mir rückblickend seltsam erscheint, ist nicht, daß die Menschen sich wünschten, Jesus´ Werte zu verkörpern, sondern daß andere sie dafür kritisierten. Was mir noch seltsamer erscheint, ist, daß nur wenige Christen heutzutage diesen Werten entsprechen. Was mir aber in der Tat vor meinem Konvertieren zum Islam am seltsamsten erschien, ist, daß die Muslime die Werte Jesu´ besser verkörperten als die Christen.

    Nun, diese Behauptung bedarf einer Erklärung, und die sieht folgendermaßen aus: Beginnen wir damit: Sowohl das Christentum als auch der Islam betrachten Jesus als einen Propheten ihrer Religion. Wie auch immer, während die Lehren Jesu´ im Glauben und in den Taten der meisten Christen verloren gegangen sind (siehe mein Artikel: “Wo ist der Christ im Christentum?”), werden gerade diese Lehren im Islam sehr respektiert und sind wichtig.

    Laßt uns ein paar Beispiele betrachten.
    Erscheinung

    1. Jesus war bärtig, wie es die meisten Muslime sind, aber nur wenige der Christen.

    2. Jesus war bescheiden gekleidet. Wenn wir unsere Augen schließen und uns ein geistiges Bild machen, sehen wir fließende Stoffe von den Handgelenken bis zu den Knöcheln – ähnlich den lockeren arabischen thobes und die Indio-Pakistanischen shalwar kameez, welche für die Muslime dieser Regionen typisch sind. Was wir uns nicht vorstellen würden, ist die zur Schau stellende oder verführerische Kleidung, die in christlichen Kulturen so allgegenwärtig ist.

    3. Jesus’ Mutter bedeckte ihre Haare und diese Handlungsweise hielt unter den christlichen Frauen im Heiligen Land noch lange an, bis hin zur Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts. Und wieder ist dies eine Hand-lungsweise, die von den Muslimen ebenso wie von den orthodoxen Juden (von denen Jesus einer war) aufrechterhalten wird, nicht aber von den heutigen Christen.
    Benehmen

    1. Jesus konzentrierte sich auf Demut und vermied Pracht. Wie viele “rechtschaffene” Christen passen in dieses “Nicht nur am Sonntag” – Bild? Und wie viele Muslime beten “fünf Gebete täglich, jeden Tag im Jahr”?

    2. Jesus sprach mit Bescheidenheit und Freundlichkeit. Er machte keine “show”. Wenn wir an seine Reden denken, stellen wir uns kein Theaterspiel vor. Er war ein einfacher Mann, bekannt für seine Güte und Wahrheit. Wie viele Prediger und wie viele Evangelisten folgen diesem Beispiel?

    3. Jesus lehrte seinen Jüngern den Gruß des “Friedens” (Lukas 10:5) und gab dann das Beispiel “Friede sei mit euch” (Lukas 24:36, Johannes 20:19, Johannes 20:21, Johannes 20:26). Wer setzt diese Tradition heute fort, Christen oder Muslime? “Friede sei mit dir” ist die Bedeutung der Begrüßung der Muslime: “Assalamu alaikum.” Interessanterweise finden wir diesen Gruß auch im Judentum (1.Mose 43:23, 4.Mose 6:26, Richter 6:23, I Samuel 1:17 and I Samuel 25:6).
    Religiöse Praktiken

    1. Jesus war beschnitten (Lukas 2:21). Paulus lehrte, daß dies nicht notwendig sei (Römer 4:11 und Galater 5:2). Die Muslime glauben aber, dass dies weiterhin notwendig ist.

    2. Jesus aß im Einverständnis mit dem Alten Testament kein Schweine-fleisch, (3. Mose 11:7 und 5. Mose 14:8). Und die Muslime glauben ebenfalls, daß Schweinefleisch verboten ist. Die Christen … also, kommt ihr darauf...

    3. Jesus gab und nahm im Einverständnis mit dem Verbot im Alten Testament keine Zinsen (2. Mose 22:25). Zinsen wurden sowohl im Alten Testament als auch im Quran verboten, genauso waren sie in der Religion Jesu´ verboten. Trotzdem funktioniert die Wirtschaft der meisten christlichen Staaten mit Zinsen.

    4. Jesus trieb keine Unzucht und enthielt sich dem außerehelichen Kontakt mit Frauen. Jetzt wird diese Sache übertrieben bis hin zum größtmög-lichen “normalen” Kontakt mit dem anderen Geschlecht. Mit Ausnahme bei der Durchführung religiöser Rituale und der Hilfe für Bedürftige berührte Jesus noch nicht einmal eine andere Frau ausser seine Mutter. Streng praktizierende orthodoxe Juden erhalten diese Sittenregeln angesichts der Gesetze des Alten Testaments bis zum heutigen Tag aufrecht. Gleichermaßen schütteln praktizierende Muslime nicht einmal die Hände von Frauen, mit denen sie nicht verwandt sind. Kann man von den Christen das Gleiche sagen, die ihren Nachbarn umarmen oder die Braut eines anderen küssen (um zu gratulieren)?

    Gottesdienstliche Handlungen

    1. Jesus reinigte sich vor dem Gebet, indem er sich wusch, genau wie es der Tradition der frommen Propheten vor ihm entsprach (siehe 2. Mose 40:31-32 in Bezug auf Moses und Aaron), und wie es die Art und Weise der Muslime ist.

    2. Jesus warf sich nieder (Matthäus 26:39), wie es die anderen Propheten getan haben (siehe Nehemiah 8:6 in Bezug auf Esra und das Volk, Josua 5:14 für Josua, 1. Mose 17:3 und 24:52 für Abraham, 2. Mose 34:8 und 4. Mose 20:6 für Moses und Aaron). Wer betet so, Christen oder Muslime?

    3. Jesus fastete über einen Monat am Stück (Matthäus 4:2 und Lukas 4:2), so wie es die Frommen vor ihm getan hatten (2. Mose 34:28, I Könige 19:8), und wie es die Muslime jährlich im Monat Ramadhan tun.

    4. Jesus verrichtete aus Gottesanbetung eine Pilgerreise, wie es alle Orthodoxen Juden anstreben. Die muslimische Pilgerreise nach Mekka ist wohlbekannt und auch sie ist in der Bibel erwähnt (siehe Der erste und letzte Befehl).
    Glaubensgrundlagen

    1. Jesus lehrte die Einzigkeit Gottes (Markus 12:29-30, Matthäus 22:37 und Lukas 10:27), wie es in den zehn Geboten übermittelt worden war (2. Mose 20:3). Nirgends hat er die Dreifaltigkeit erklärt.

    2. Jesus bezeichnete sich selbst als Mann und Prophet Gottes (siehe oben) und behauptete nirgends, er sei göttlich oder gar Gottes Sohn. Welcher Glaube stimmt hiermit eher überein – das Bekenntnis zur Dreifaltigkeit oder der absolute Monotheismus des Islam?

    Mit wenigen Worten, die Muslime scheinen die “Jesus freaks”der modernen Zeit zu sein, aber mit diesem Ausdruck meinen wir jene, die nach Gottes Gesetzen leben und dem Beispiel Jesu´ folgen.

    Carmichael bemerkt: “… eine ganze Generation nach dem Tode Jesu´ waren seine Anhänder fromme Juden und stolz darauf, die Aufmerksamkeit ihrer Glaubensbrüder der beruflichen religiösen Klassen erregt zu haben und sie wichen nicht einmal von den beschwelichen zeremoniellen Gesetzen ab.”[1]

    Man wundert sich, was zwischen den Praktiken der ersten Generation, die Jesu´ folgte, und den modernen Christen heutzutage passiert ist. Zur gleichen Zeit müssen wir die Tatsache respektieren, daß die Muslime die Lehren Jesu´ mehr in die Tat umsetzen, als es die Christen tun. Desweiteren sollten wir uns daran erinnern, daß im Alten Testament drei Propheten angekündigt wurden. Johannes der Täufer und Jesus Christus waren Nummer eins und zwei, und Jesus Christus selbst hat den dritten und letzten vorausgesagt. Sowohl im Alten als auch im Neuen Testament ist von einem letzten Propheten die Rede, und wir wären nicht ordentlich, wenn wir außer Acht lassen würden, daß Muhammad dieser letzte Prophet ist und die letzte Offenbarung der Islam.
    Was Jesus über Mohammed sagte: von Khalid Yassin deutsch


    Sollte man für Feigheit Verständnis haben?



    Lukas wird Muslim | Deutscher konvertiert zum Islam



    Oma Else beschreibt die Frauen, die vom Burka-Verbot bestraft werden
  3. macoooo
    Offline

    macoooo Junior Member

    Joined:
    Mar 9, 2014
    Messages:
    1,343
    Likes Received:
    22
    Trophy Points:
    48
    Gender:
    Male
    Ratings Received:
    +65 / 11
    Biblische Absurditäten über die Propheten


    die Absurditäten, die den Propheten und frommen Männern in der "heiligen" Bibel zugeschrieben werden. Als Muslime erkennen wir diesen Unsinn nicht an. Die Propheten, Friede sei mit ihnen, sind unschuldig an diesem Klatsch.


    Wenn wir als Muslime die Bibel lesen, begegnen wir bestimmten Absurditäten wie dem Propheten Lot (as), der angeblich mit seinen beiden Töchtern unter Alkoholeinfluss geschlafen hat, oder David (der) Ehebruch mit Uris Frau begangen hätte


    Aaron (wer), der das Idol des goldenen Kalbes gemacht hätte, das die Söhne Israels verwandelt, Solomon (wer), der sein polytheistisches Leben wegen seiner Frauen usw. beendet hätte. Möge Gott uns davon abhalten, solchen Unsinn über das zu sagen beste Männer, die auf dieser Erde lebten.


    Lassen Sie uns nun eine andere Absurdität sehen, die dem Propheten Noah (as) zugeschrieben wird.


    Die tragische Episode von Noahs Nacktheit


    Wir lesen in Genesis Kapitel 9, 22-23 Folgendes:


    „Noah, zuerst hat ein Bauer einen Weinberg gepflanzt. Er trank seinen Wein und betrank sich und lag nackt in der Mitte seines Zeltes.

    Kanaan sah seinen Vater nackt und erzählte es seinen beiden Brüdern draußen. Sam und Japheth haben eine Robe bekommen ; dann gingen sie rückwärts und bedeckten den nackten Körper ihres Vaters. Ihre Gesichter waren in die andere Richtung gedreht, damit sie ihren Vater nicht nackt sehen konnten.


    Das erste, was hier schockiert, ist zu sehen, wie der Prophet Noah (der) sich bis zum Ausziehen betrinkt, während er "mitten in seinem Zelt" nackt bleibt. Neben dieser Absurdität, die diesem edlen Propheten zugeschrieben wird, gibt es noch eine andere ...



    Was soll man nach all dem sagen? Christen, die versuchen, die jüdischen Kommentare zu widerlegen, müssen sehr vorsichtig sein, weil Jesus (der) angeblich sagte: "2" Die Lehrer des Gesetzes und die Pharisäer sitzen auf dem Sitz von Moses. 3 Sie müssen also vorsichtig sein, wenn Sie alles tun, was sie Ihnen sagen. Aber tu nicht, was sie tun, denn sie praktizieren nicht, was sie predigen.

    Matt 23, 2-3).


    Das heißt, die Juden können ihre Schriften am besten verstehen. Ganz zu schweigen davon, dass sie erwägen, dass der Talmud einen Teil der mündlichen Tora enthält, die Moses (as) auf dem Berg Sinai offenbart wurde ... Es ist daher eine Offenbarung für sie.

    Zum Islam konvertiert - ich teile eure Geschichten mit der Community



    Darum ist Marc Gebauer Moslem geworden | Alkoholkonsum, Vergangenheit
  4. macoooo
    Offline

    macoooo Junior Member

    Joined:
    Mar 9, 2014
    Messages:
    1,343
    Likes Received:
    22
    Trophy Points:
    48
    Gender:
    Male
    Ratings Received:
    +65 / 11
    Einige christliche Missionare sind entschlossen, die Ehe des Propheten Mohamad (saws) mit Aisha (ra) zu kritisieren. Wir können ihnen erklären, dass diese Art der Ehe für die arabische Gesellschaft des 7. Jahrhunderts völlig legitim war, aber in böser Absicht beurteilen sie weiterhin den Propheten (sws), einen arabischen Mann des 7. Jahrhunderts!
    ::

    kleine christliche Frauen heirateten und hatten jahrhundertelang Geschlechtsverkehr, Geschlechtsverkehr, der heute gesetzlich strafbar wäre. In Frankreich stieg die Altersgrenze erst nach der Revolution und dem Bruch mit dem Christentum auf 13 Jahre.

    Wenn wir nun den Überlegungen einiger islamfeindlicher christlicher Missionare folgen, sollten wir berücksichtigen, dass alle Christen Pädophile waren und dass Jesus und Paulus Komplizen in der Pädophilie waren, da sie diese zu ihrer Zeit existierenden Praktiken nicht verurteilten.

    Das Fazit ist, dass diese Ehen in ihren historischen Kontext gestellt werden müssen. Die Mentalitäten der frühen Christen oder die des Ancien Régime unterscheiden sich von der heutigen Mentalität, ebenso wie sich die Mentalität der Araber des 7. Jahrhunderts von unserer westlichen Mentalität des 21. Jahrhunderts unterscheidet. Was uns Bürger des 21. Jahrhunderts heute schockiert, war zu anderen Zeiten legitim.




    - Römische Frauen heirateten und hatten Sex im Alter von 12 Jahren und jünger, bevor sie ihre Periode hatten, mit Ehemännern, die ihre Großväter sein könnten.

    - Da keine neutestamentlichen Schriften diese Praxis verurteilen, nicht einmal Paulus, der Empfehlungen zur Ehe und zum Eheleben gab, haben Christen diese Bräuche weiterhin befolgt.


    - Das 1542 von Papst Paul III. Einberufene Konzil von Trient bestätigt das Alter der Ehe von 12 Jahren für Mädchen
    Wie bereut man, wenn man einen Diebstahl begangen hat? 1 Frage - 1 Antwort | Machts Klick

    Deine Familie wird auseinander brechen, wenn du nicht acht gibst! | MACHTS KLICK
  5. macoooo
    Offline

    macoooo Junior Member

    Joined:
    Mar 9, 2014
    Messages:
    1,343
    Likes Received:
    22
    Trophy Points:
    48
    Gender:
    Male
    Ratings Received:
    +65 / 11
    .. wir können sagen, dass Polygamie im Alten Testament erlaubt ist, dass unzählige Propheten und fromme Männer sie praktizierten. Wenn das Verbot eine göttliche Verordnung gewesen wäre, dann ist es erstaunlich, dass der angesehenste Mann in der Bibel es praktizierte.

    Die Lehren Christi sprechen auch nicht für das Verbot der Polygamie, auch wenn die Kirche dies nicht lehrt. Es gibt keinen Text im Neuen Testament, der diese Praxis verbieten würde. Paulus beschränkte die monogame Ehe nur auf Bischöfe.




    „Gideon hatte siebzig Söhne von ihm, denn er hatte viele Frauen. Seine Konkubine, die in Sichem war, gebar ihm auch einen Sohn, der Abimelech genannt wurde. "(Richter 8, 30-31


    In der westlichen Gesellschaft ist es üblich, dass ein Mann Geliebte und / oder mehrere außereheliche Angelegenheiten hat.


    In diesen Fällen führt die Frau ein unehrenhaftes und instabiles Leben. Ironischerweise kann dieselbe Gesellschaft nicht zugeben, dass sich ein Mann für eine Polygynie entscheidet, bei der Frauen eine würdige und ehrenwerte Position in der Gesellschaft einnehmen und ein stabiles Leben führen.



    In vielen afrikanischen und asiatischen Ländern sowie in unseren westlichen Ländern gibt es mehr Frauen als Männer. In Indien werden jedes Jahr mehr als eine Million weibliche Feten abgebrochen, und aufgrund der hohen Rate weiblicher Kindermorde ist die weibliche Bevölkerung kleiner als die der Männer. Wenn sie aufhören, dieses Übel zu praktizieren, wird in einigen Jahrzehnten die männliche Bevölkerung niedriger sein als die weibliche.



    Es ist unrealistisch, jeden Mann zu zwingen, nur eine Frau zu heiraten. Und selbst wenn jeder Mann eine Frau heiraten würde, wären Millionen ohne Ehemann übrig. Großbritannien hat 4.000.000 mehr Frauen als Männer, ohne Homosexuelle. Deutschland hat 5.000.000 mehr Frauen als Männer.


    In den Vereinigten Staaten gibt es 7.800.000 mehr Frauen als Männer, in New York gibt es 1.000.000 mehr Frauen als Männer, ein Drittel der Männer in der New Yorker Bevölkerung sind schwul dh Sodomit. Wenn also alle Männer heiraten würden, gäbe es immer noch 7.800.000, Frauen, die keinen Ehemann finden können.



    Darüber hinaus gibt es in der Gesellschaft der Männer in den Vereinigten Staaten


    25.000.000 Sodomiten, diese Männer wollen offensichtlich keine Frau heiraten, daher gibt es immer noch 25.000.000 Frauen, die keinen Ehemann finden können. In Russland gibt es 7.000.000 mehr Frauen als Männer. Ohne die Männer im Gefängnis und die Männer zu zählen, die es sich einfach nicht leisten können, zu heiraten. Und nur Gott weiß, wie viel mehr Frauen es wirklich gibt als Männer auf der Welt
    Es ist an der Zeit etwas zu verändern, sonst
  6. macoooo
    Offline

    macoooo Junior Member

    Joined:
    Mar 9, 2014
    Messages:
    1,343
    Likes Received:
    22
    Trophy Points:
    48
    Gender:
    Male
    Ratings Received:
    +65 / 11
    Die Hijrah (23. September 622 nChr.)


    Der Prophet hatte jedoch mit ein paar wenigen Gefährten auf den göttlichen Befehl gewartet, dass er sich den anderen Muslimen in Yathrib anschließen soll. Er hatte nicht die Freiheit, auszuwandern, bevor es ihm befohlen wurde. Schließlich kam der Befehl. Er gab Ali seinen Umhang, bat ihn, sich damit in sein Bett zu legen, damit jeder, der hineinschaute, denken möge, Muhammad läge dort. Die Mörder sollten ihn töten, sobald er sein Haus verließ, sei es in der Nacht oder am frühen Morgen. Er wusste, dass sie Ali nicht verletzen würden. Die jungen Männer hatten sich bereits um sein Haus verteilt, als der Prophet Muhammad ungesehen hinausschlich. Er ging zu Abu Bakrs Haus, rief ihn und sie beide versteckten sich in einer Höhle eines Berges in der Wüste, bis die Gefahr vorbei war. Abu Bakrs Sohn und Tochter und sein Hirte brachten ihnen nach Einbruch der Dunkelheit Nahrung und die Nachrichten. Einmal kam ein Suchtrupp ihrem Versteck so nahe, dass sie ihre Worte hören konnten. Abu Bakr bekam Angst und sagte: "O Gesandter Gottes, wenn einer von ihnen zu ihren Füßen hinabblickte, würde er uns sehen!" Der Prophet antwortete: .


    “Was denkst du von zwei Menschen, wenn Gott der Dritte ist? Sei nicht beunruhigt, denn Gott ist wirklich mit uns. ” (Sahieh Al-Bukhari)


    Als der Suchtrupp weitergezogen war, ohne ihre Anwesenheit zu bemerken, ließ Abu Bakr bei Nacht die Reitkamele und den Führer zu der Höhle bringen und sie begannen den langen Ritt nach Yathrib.


    Nachdem sie viele Tage durch unwegsames Gelände geritten waren, erreichten die Fliehenden die Umgebung von Yathrib, die Qubaa genannt wird, wo die Menschen seitdem sie vor Wochen gehört hatten, dass der Prophet Mekka verlassen hatte, jeden Morgen von den Hügeln aus Ausschau nach dem Propheten hielten, bis die Hitze sie dazu zwang, den Schatten aufzusuchen. Die Reisenden kamen in der Hitze des Tages dort an, nachdem die Wächter sich zurückgezogen hatten. Ein Jude, der wieder auf dem Posten war, sah ihn sich nähern und rief den Muslimen zu, dass der, den sie erwarteten, schließlich angekommen sei, und die Muslime brachen zu den Hügeln vor Qubaa auf, um ihn zu begrüßen.


    Der Prophet blieb für einige Tage in Qubaa und baute dort die erste Moschee des Islam. In dieser Zeit kam auch Ali dort an, der Mekka drei Tage nach dem Propheten zu Fuß verlassen hatte. Der Prophet, seine Gefährten aus Mekka und die "Helfer" von Qubaa begleiteten ihn nach Medina, wo seine Ankunft besorgt erwartet wurde.


    Die Bewohner Medinas haben in ihrer Geschichte nie einen strahlenderen Tag gesehen. Anas, ein enger Gefährte des Propheten, sagte: .


    "Ich war an dem Tag anwesend, als er nach Medina kam, und ich habe nie einen besseren oder strahlenderen Tag gesehen, als den Tag an dem er zu uns nach Medina kam; und ich war an dem Tag anwesend, als er starb und ich habe nie einen schlimmeren oder dunkleren Tag gesehen, als den Tag an dem er starb.” (Ahmed)


    Jedes Haus in Medina wünschte, dass der Prophet bei ihnen bleiben sollte, und manche versuchten, sein Kamel zu ihnen nach Hause zu führen. Der Prophet hielt sie aber davon ab und sagte:.


    “Lasst sie, denn sie ist unter (göttlichem) Befehl.”


    Es ging an vielen Häusern vorüber, bis sie an dem Land von Banu Najjaar anhielt und niederkniete. Der Prophet stieg nicht ab, bevor das Kamel sich nochmals erhoben hatte, ein wenig gegangen war, dann umkehrte und sich an demselben Platz wieder niederließ. Daraufhin stieg der Prophet herab. Er war mit seiner Wahl zufrieden, den Banu Najjaar waren seine Onkel mütterlicherseits, und er wünschte auch, sie zu beehren. Als verschiedene Mitglieder der Familie ihn in ihre Häuser baten, trat ein gewisser Abu Ayyub vor zu seinem Sattel und trug ihn in sein Haus. Der Prophet sagte:.


    “Ein Mann geht mit seinem Sattel.” (Sahieh Al-Bukhari, Sahieh Muslim)


    Die erste Aufgabe, die er in Medina erfüllte, war eine Moschee zu bauen. Der Prophet , Gottes Segen und Frieden seien auf ihm, schickte nach zwei Jungen, denen der Dattelhain gehörte und bat sie, den Preis für das Stück Land zu nennen. Sie antworteten: "Nein, aber wir können ihn dir zum Geschenk machen, o Prophet (Gottes Segen und Frieden seien auf ihm) Gottes." Der Prophet (Gottes Segen und Frieden seien auf ihm) aber lehnte ihr Angebot ab, zahlte ihnen den Preis und erbaute dort eine Moschee, er selbst nahm an ihrer Errichtung teil. Beim Arbeiten wurde gehört, wie er sagte:.


    “O Gott! Es gibt nichts Gutes, außer das Jenseits, also bitte vergib den Helfern und den Auswanderern.” (Sahieh Al-Blucher)


    Die Moschee diente den Muslimen als Ort der Gottesanbetung. Das Gebet, das zuvor individuell im Geheimen verrichtet worden war, wurde nun zu einer öffentlichen Angelegenheit, eine die eine muslimische Gesellschaft zusammenbringt. Die Epoche in der die Muslime und der Islam untergeordnet und unterdrückt waren, war vorüber, jetzt wurde der Adhan, der Ruf zum Gebet, laut verkündet, hallend und durch die Mauern eines jeden Hauses dringend, rufend und die Muslime daran erinnernd, ihre Verpflichtung ihrem Schöpfer gegenüber zu erfüllen. Die Moschee war ein Symbol der islamischen Gesellschaft. Sie war ein Ort des Gottesdienstes, eine Schule, wo die Muslime über die Wahrheiten der Religion lernten, ein Versammlungsort, an dem die Differenzen verschiedener Streitparteien gelöst wurden und ein Verwaltungshaus, von dem aus alle Angelegenheiten, die die Gesellschaft betreffen, geregelt wurden, ein wahres Beispiel, wie der Islam alle Aspekte des Lebens in der Religion vereint. Alle diese Aufgaben wurden an einem Patz gelöst, der aus den Stämmen von Dattelpalmen erbaut und von ihren Blättern überdacht wurde.


    Als die erste und wichtigste Aufgabe erfüllt war, machte er auf beiden Seiten der Moschee Häuser für seine Familie aus demselben Material. Die Moschee des Propheten und das Haus stehen auch noch heute in Medina an genau demselben Ort.


    Die Hijrah war vollbracht. Es war der 23. September 622 und die islamische Zeitrechnung, der muslimische Kalender, beginnt an dem Tag, an dem dieses Ereignis stattfand. Und von diesem Tag an hatte Yathrib einen neuen Namen, einen ehrenvollen Namen: Medinat-un-Nabi, die Stadt des Propheten, kurz Medina.


    Das war die Hijrah, die Auswanderung von Mekka nach Yathrib. Die dreizehn Jahre der Demütigung, der Verfolgung, des begrenzten Erfolgs und der unerfüllten Prophezeihung waren vorbei.


    Die zehn Jahre des Erfolgs, die erfülltesten, die jemals die Mühen eines Mannes gekrönt haben, hatten begonnen. Die Hijrah zieht eine klare Trennungslinie in der Geschichte von der Botschaft des Propheten, wie durch den Qur´an bewiesen wird. Bis dahin war er nur ein Prediger gewesen. Von nun an war er der Führer eines Staates, zuerst eines sehr Kleinen, aber er wuchs innerhalb der zehn Jahre zum arabischen Reich an. Die Art der Führung, die er und sein Volk jetzt nach der Hijrah benötigten, war nicht mehr dieselbe, die sie zuvor benötigt hatten. Daher unterscheiden sich die Kapitel Medinas von denen Mekkas. Die letzteren gaben der Seele des Einzelnen und dem Propheten als Warner die Rechtleitung; die früheren geben einer heranwachsenden sozialen und politischen Gemeinschaft Anleitung und dem Propheten als Vorbild, Gesetzgeber und Erneuerer.


  7. macoooo
    Offline

    macoooo Junior Member

    Joined:
    Mar 9, 2014
    Messages:
    1,343
    Likes Received:
    22
    Trophy Points:
    48
    Gender:
    Male
    Ratings Received:
    +65 / 11
    Es ist das Schwert des Intellekts. Das Schwert, das die Herzen und Gedanken der Menschen erobert. Der
    „Durch Weisheit und eine gute Ermahnung rufe (Menschen) auf den Weg deines Herrn und diskutiere mit ihnen auf die beste Weise.

    . Zunahme der Weltreligionen von 1934 bis 1984
    Ein Artikel im Reader's Digest Almanac, Buch des Jahres 1986, enthüllte Statistiken über die Zunahme der wichtigsten Weltreligionen seit einem halben Jahrhundert (1934 bis 1984). Dieser Artikel erschien auch in der Zeitschrift La Vérité Pleine. Vorreiter war der Islam, der um 235% wuchs, während das Christentum nur um 47% wuchs. Man fragt sich, welcher Krieg in diesem Jahrhundert stattgefunden hat, der Millionen von Menschen zum Islam konvertiert hätte?

    . Der Islam ist die am schnellsten wachsende Religion in Amerika und Europa
    Die am schnellsten wachsende Religion in Amerika ist heute der Islam. Die am schnellsten wachsende Religion in Europa ist der Islam. Welches Schwert zwingt westliche Völker, den Islam in so großer Zahl zu akzeptieren?

    Dr. Joseph Adam Pearson
    Doktor Joseph Adam Pearson sagt zu Recht: "Menschen, die befürchten, dass Atomwaffen eines Tages in arabische Hände geraten, wissen nicht, dass die islamische Bombe bereits abgeworfen wurde,
    sie fiel am Tag des
    Geburt Mohammeds (Friede und Segen seien auf ihm) “.


    Gibt es eine Belohnung, wenn man den Qur'an auf deutsch liest? | 1Frage - 1 Antwort | MACHTS KLICK


  8. macoooo
    Offline

    macoooo Junior Member

    Joined:
    Mar 9, 2014
    Messages:
    1,343
    Likes Received:
    22
    Trophy Points:
    48
    Gender:
    Male
    Ratings Received:
    +65 / 11
    Ruht der Gott?

    Die Bibel sagt:


    Gott hatte das Werk am siebten Tag beendet und ruhte sich am siebten Tag aus

    Genesis 2: 2
    Denn in sechs Tagen machte der Herr Himmel und Erde, das Meer und alles, was in ihnen ist, aber am siebten Tag ruhte er. Deshalb segnete der Herr den Sabbat und machte ihn heilig.

    Der Herr verzichtete auf Arbeit und ruhte sich aus.

    Exodus 31:17

    Ausdrücke wie Müdigkeit, Schwäche oder das Bedürfnis nach Ruhe und Müdigkeit sind Teil der allgemeinen Praxis des Menschen. Müdigkeit ist teilweise auf den Aufbau von Milchsäure in den Muskeln zurückzuführen.

    Es ist bekannt, dass das Gleichgewicht zwischen Arbeit und Ruhe der richtige Weg ist, um Müdigkeit zu bekämpfen.

    Forscher haben die Auswirkung von Ruhezeiten auf die Produktivität festgestellt.

    Müdigkeit nach dem Training ist das Gefühl, das Sie nach typischen begeisterten Übungen empfinden. Gute Ruhe führt zu einer verbesserten Muskelleistung.

    Dies gilt für Menschen und Wirbeltiere, jedoch nicht für alle Kreaturen.

    Darüber hinaus gilt dies nicht für bestimmte Komponenten in unserem Körper.

    Beispiel für nicht ruhende Kreaturen:

    Die Wissenschaft sagt, dass viele Kreaturen überhaupt nicht ruhen, z. B. Herz, rote Blutkörperchen, weiße Blutkörperchen, Blutplättchen, Bakterien, Pilze, Sonne usw.

    Die Sonne ruht überhaupt nicht.

    Das Herz ruht überhaupt nicht.

    Rote Blutkörperchen, weiße Blutkörperchen, Blutplättchen ruhen überhaupt nicht.

    Die Bakterien ruhen überhaupt nicht.

    Pilze ruhen überhaupt nicht.
    .
    Nun ist die Frage:

    Wie kommt es, dass viele Kreaturen nicht ruhen, während der allmächtige Schöpfer ruht?

    Es war der Koran, der diese Frage vor über 1400 Jahren beantwortete.


    Ruht der Gott? Im Koran:



    Der Koran sagt: Seien Sie versichert, der Herr ruht nicht und er ruht nie

    Allah ist nicht wie wir.

    Niemand ist wie Allah.

    Sure 42:11




    YUSUFALI: (er ist) der Schöpfer der Himmel und der Erde: er hat Paare von dir für dich gemacht und Paare unter den Rindern: auf diese Weise multipliziert er dich: es gibt nichts wie ihn und er ist derjenige, der hört und sieht (alle Dinge).

    Sie streiten sich über Allah und Allah ist weit jenseits Ihrer Gedanken und Vorstellungen.

    Wenn wir müde werden, tut Allah es nicht.

    Wenn wir uns ausruhen, tut Allah es nicht

    Wenn wir krank werden, wird Allah es nicht tun

    Wenn wir sterben, wird Allah es nicht tun

    Sure 13:13

    Allah ruht niemals.

    PICKTHAL: und wahrlich, Wir haben Himmel und Erde geschaffen, und alles, was zwischen ihnen ist, in sechs Tagen, und keine Müdigkeit hat uns berührt.

    YUSUFALI: Wir haben in sechs Tagen Himmel und Erde und alles dazwischen erschaffen, und kein Gefühl der Müdigkeit hat uns berührt.
    Wie sollte man mit Verwandten umgehen, der Sünden begeht? - MACHTS


    4 Tipps für mehr Geduld in deinem Leben! Machts Klick
  9. macoooo
    Offline

    macoooo Junior Member

    Joined:
    Mar 9, 2014
    Messages:
    1,343
    Likes Received:
    22
    Trophy Points:
    48
    Gender:
    Male
    Ratings Received:
    +65 / 11
    .

    " Das bestehende Evangelium ist kein verlässlicher Hinweis und es ist nicht zulässig, an das zu glauben, was es enthält, um etwas zu beweisen oder zu leugnen.


    Darüber hinaus geht aus den Worten der Gelehrten hervor, dass Alkohol in der Religion Jesu verboten war, auf ihn und auf

    und Religion des Islam



    "Sie und Ihre Söhne dürfen keinen Wein oder ein anderes fermentiertes Getränk trinken, wenn Sie in das Zelt der Begegnung gehen, sonst werden Sie sterben. Dies ist eine dauerhafte Verordnung für die kommenden Generationen.


    ◄ 3. Mose 10: 9 ►


    Der Autor des Buches The Convergence of Religions erklärte: Priester und Könige haben viele Gesetze erlassen und Unwissende haben sie bei der Analyse und beim Verbot befolgt, und er erwähnte, dass sie Wein und Schweinefleisch erlaubten und Kreuze und Bilder an den Wänden verehrten

    und sie behaupteten, dass Jesus ist: Gott oder der Sohn


    Es ist ein häufiges Ereignis in den Taten der Christen, dem Abendmahl, in dem es Wein getrunken wird,

    und sie behaupten, wer es trinkt, ist, als hätte er das Blut Jesu getrunken, und wenn wir uns auf die Bücher beziehen, die über das Christentum sprechen, finden wir Zitate über die Drohung des Alkoholtrinkers,


    Keine Säufer, oder Entführer werden

    das Reich Gottes erben
    Ein richtiger IMAN KICK für dich!

  10. macoooo
    Offline

    macoooo Junior Member

    Joined:
    Mar 9, 2014
    Messages:
    1,343
    Likes Received:
    22
    Trophy Points:
    48
    Gender:
    Male
    Ratings Received:
    +65 / 11
    Christen trinken, weil sie glauben, dass nichts falsch ist, wenn man mäßig alkoholische Getränke trinkt.
    Sie unterstützen ihre Behauptung, indem sie erklären, dass Jesus Christus (PBUH = Friede sei mit ihm) bei der Hochzeit in Kana fermentierten Wein hergestellt hat;

    Mäßigung beim Trinken von Wein
    Nicht die Lösung
    Aber
    Sie folgen Ihren eigenen Wünschen

    Und die Gesetze Gottes verletzen

    Der Prophet Issa hat nie Alkohol getrunken
    Dies ist die Erfindung der anonymen Bibelschreiber
    Christen folgen Paulus
    Und nicht die Lehren Jesu Christi, Friede sei mit ihm

    Manche Menschen halten sich oft nicht an Mäßigung

    Und sie werden süchtig nach Alkohol

    Was zu vielen Verbrechen in der Gesellschaft führt

    Verkehrsunfälle - Vergewaltigung - Diebstahl und Mord
    Selbst mäßiges Trinken kann im Laufe der Zeit zu schweren Krankheiten führen

    So
    Was ist der Zweck Ihrer Anwesenheit auf der Erdoberfläche?

    Was bringt es, Propheten und Boten zu senden?

    Du sagst, ich bin gut, ich habe es leicht gemacht
    Aber
    Lügen Sie nicht - begehen Sie keinen Ehebruch - essen Sie kein Schweinefleisch - trinken Sie keinen Wein - und so weiter
    Es gibt viele Dinge zu tun
    Tabu in den Religionen

    Du lebst die Erde, die von Allah geschaffen wurde
    Deshalb
    Sie müssen seine Befehle ausführen


    Ich kann es dir einfach erklären
    Beispiel
    Du gehst jeden Tag zur Arbeit
    Sie wissen, dass es Regeln und Gesetze gibt, die funktionieren
    Wenn diese Gesetze verletzt


    Möchten Sie Ihren Job verlieren?


    Wie dieses Beispiel des menschlichen Lebens in dieser Welt

    Sollte das menschliche Engagement für die Lehren Gottes durch die Propheten und Boten
    Von Adam bis Muhammad, Friede sei mit ihnen Gefährten

    Das menschliche Leben kann ohne Gottes Lehren nicht vor Ort sein

    Was wird er nach dem Tod tun?
    - Sie müssen wissen, dass Sie im Jenseits nach all Ihren Worten und Handlungen gefragt werden

    Muss vorbereitet sein
    Wenn du Glück und Erlösung in dieser Welt und im Jenseits willst
    Durch die Vereinigung Gottes und die Nachfolge des Propheten sei Mohammed Friede mit ihm und möge Isa (Jesus) Abd Allah und sein Gesandter

    Ist Jesus Gott ? Beeindruckender Vortrag von Shaikh Ahmad Deedat (Rahimullah)


  11. macoooo
    Offline

    macoooo Junior Member

    Joined:
    Mar 9, 2014
    Messages:
    1,343
    Likes Received:
    22
    Trophy Points:
    48
    Gender:
    Male
    Ratings Received:
    +65 / 11
    Wie benimmt man sich als Muslim auf der Toilette? 1 Frage - 1 Antwort - Machts

    Woran kann ich erkennen, ob ich Iklas besitze? 1 Frage - 1 Antwort | Machts
  12. macoooo
    Offline

    macoooo Junior Member

    Joined:
    Mar 9, 2014
    Messages:
    1,343
    Likes Received:
    22
    Trophy Points:
    48
    Gender:
    Male
    Ratings Received:
    +65 / 11
    Maria in der Bibel und im Koran
    den Charakter Mariens (Maryam (as)) sowohl im biblischen als auch im koranischen Text zu vergleichen.

    dass der Korantext den Charakter Mariens viel stärker berücksichtigt als der biblische Text.

    Maria in der Bibel
    - Ein sehr wenig schmeichelhaftes Porträt von Maria wird gezeichnet;
    - Zweifel an der Anschuldigung des Ehebruchs schweben in den 4 Evangelien;
    - Der biblische Jesus respektiert seine Mutter offensichtlich nicht, indem er sie "Frau" nennt;
    - Die Mutter-Sohn-Beziehung zwischen ihnen ist kein Modell für die Menschheit;
    - Ihr Name erscheint weniger als 30 Mal (enthält Zitate: "die Jungfrau", "die Mutter des Herrn", "die Mutter Jesu" und "Maria"). 25 Mal in Jesu Kindheit (as) und seinem Beginn des Dienstes, nachdem sie fast vollständig verschwunden ist, ist sie laut Christen "die Mutter Gottes" (sic!);
    - Paulus erwähnt es nicht einmal in all seinen Schriften oder im Evangelium nach Markus (das älteste, jedoch das primitivste der vier Evangelien)

    Schlimmer noch, Christen folgen Paulus ihr ganzes Leben lang und nicht der Lehre Jesu (as). Paulus erwähnt in seinen Schriften nicht einmal den Namen Maria (as), obwohl er der produktivste Autor des Neuen Testaments ist. Nicht einmal ein kleiner Vers darüber!

    Aus Bestürzung können wir daher sagen, dass das heilige Buch der Christen, inspiriert vom Heiligen Geist, ein sehr katastrophales Porträt Mariens malt.

    .
    Auf der koranischen Seite:
    - Maria wird "über die Frauen dieser Welt" gewählt;
    Beachten Sie, dass der Prophet Muhammad (sws) ein Araber war, und dennoch stellt er in dem Text, den er laut Christen geschrieben haben soll, Maria, die darüber hinaus eine Jüdin ist, über die Frauen dieser Welt. Gibt es einen überzeugenderen Tribut als diesen?

    - Der Zweifel an der Anschuldigung des Ehebruchs wird ohne die geringste Zweideutigkeit durch das Wunder des Jesuskindes (as) beseitigt, das seine Mutter entlastet;
    - Gott empfahl Jesus (als) Güte gegenüber seiner Mutter;
    - Die Beziehung, die er zu seiner Mutter unterhält, ist voller Liebe und Freude.
    (was im Text des Evangeliums absolut nicht der Fall ist).

    Maria hat einen privilegierten Platz im Islam, eine Sure trägt sogar ihren Namen (Sure 19 - Maryam) und erzählt gleichzeitig ihre Geschichte. Es gibt kein Kapitel in der ganzen Bibel, das nicht Maria gewidmet ist. Der Name Maria kommt im Korantext (34-mal 1-mal als Sure-Titel) viel häufiger vor als im biblischen Text (weniger als 30-mal).


    Lassen Sie uns jetzt einen Moment innehalten und uns ein paar Fragen stellen:

    Ist es nicht seltsam, dass der "böse islamische Geist" Maria im Koran viel mehr Ruhm verliehen hat als der "Heilige Geist" der Christen in der Bibel? War es wirklich der Heilige Geist, der die Bibel inspirierte?

    Diese Dua hilf bei schlimmen Zeiten! 1 Frage - 1 Antwort | MACHTS KLICK

    Aus diesem Grund läuft dein Leben schief! - MACHTS KLICK
  13. macoooo
    Offline

    macoooo Junior Member

    Joined:
    Mar 9, 2014
    Messages:
    1,343
    Likes Received:
    22
    Trophy Points:
    48
    Gender:
    Male
    Ratings Received:
    +65 / 11
    gewalttätige Ereignisse, die vollständig Teil des Evangeliums sind, können nicht ausgelassen oder vergessen werden.

    War es nicht Jesus selbst, der in Gleichnissen die Dringlichkeit einer radikalen und daher gewalttätigen Entscheidung ankündigte, wie im Text der mörderischen Winzer, in denen sie den Sohn des Besitzers töten, um das Erbe zu stehlen? Nachdem er die Diener belästigt hatte, hatte er ihn in seinen Weinberg geschickt. Das Lesen des Neuen Testaments konfrontiert jeden Leser mit offener Gewalt, die in der Verhaftung Jesu, dem Spott über seine schuldhafte Prüfung, seiner Folter an Golgatha und seinem Tod gipfelt. Wir können deutlich sehen, warum Jesus so viele feindliche Reaktionen hervorrief.


    "Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern um das Schwert" (Mt 10,34). Sie sehen im Jesus der Bibel deutlich das Bewusstsein, durch seine Worte und seine Handlungen die üblichen Arten der Beziehung in eine Krise zu bringen das Gesetz, zu den religiösen Institutionen der Zeit und letztendlich zur Tradition der Väter. Sich an die Gewalt des Neuen Testaments zu erinnern, bedeutet, in eine gefährliche Tradition einzutreten und sie zum Leben zu erwecken, die das Leben von Millionen von Juden gefährdet.


    Glauben Sie, dass ich gekommen bin, um dieser Welt Frieden zu bringen? Nein. Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern um den Dolch. Ich bin gekommen, um den Sohn und den Vater, die Tochter und die Mutter, die Schwiegertochter und die Schwiegermutter zu trennen. Und der Mensch wird sehen, wie er sich gegen ihn wendet. Wer seinen Vater und seine Mutter mehr liebt als mich, ist meiner nicht würdig. Wer seinen Sohn oder seine Tochter mehr liebt als mich, ist meiner nicht würdig. Und wer nicht in meine Fußstapfen tritt, beladen mit seinem Kreuz, ist auch meiner nicht würdig. Wer sein Leben retten will, wird es verlieren. Und wer wegen mir sein Leben verloren hat, wird es finden. (Mt 10,34-36) .. Was willst du mehr ..





    In allen muslimischen Ländern weiß jeder, der die Ereignisse und die Analyse von Spezialisten verfolgt, dass in diesen Ländern ausländische Streitkräfte beteiligt sind. Der Irak war eine amerikanische Lüge. Sie haben den Krieg begonnen, und es stellte sich heraus, dass der Grund dafür vorgebracht wurde war eine reine Lüge

    Der Libanon ist unter mehreren Ländern, die insbesondere Frankreich beeinflussen ... Russland für Syrien ... alle

    und es ist bekannt, dass die verwendeten Waffen ihren Ursprung in nicht-muslimischen Ländern haben

    Warum lassen sie diese Länder nicht in Ruhe? Sie sagen, es geht darum, die Bürger zu verteidigen, aber was ist das Ergebnis? Es ist zu sehen, dass dies Lügen sind und dass das Ziel wirtschaftliche oder strategische Interessen sind. Oder gegen den Islam ganz einfach, islamische Regierungen nicht sesshaft werden zu lassen

    fremde Länder, die nichts mit diesen Ländern zu tun haben, außer dass sie Interessen haben und dies aus falschen Gründen;


    Europa hat blutige Kriege durchgemacht und verstanden, dass Einheit Stärke ist. Muslimische Länder durchlaufen Phasen einer Metamorphose, aber ausländische Kräfte werden diesen Prozess nicht durchlaufen lassen, weil sie Angst haben
    Prof. Dr. Karina Reiß und Prof. Dr. Sucharit Bhakdi – Das wichtigste Interview des Jahres

  14. macoooo
    Offline

    macoooo Junior Member

    Joined:
    Mar 9, 2014
    Messages:
    1,343
    Likes Received:
    22
    Trophy Points:
    48
    Gender:
    Male
    Ratings Received:
    +65 / 11
    Der Vorteil vom Erbitten an Segnungen für den Propheten ṣallallāhu 'alayhi wa sallam (peace and blessings of Allāh be upon him) ist: Allah subḥānahu wa ta'āla (glorified and exalted be He) der Allmächtige, Erhabene sagt: Gewiß, Allah und Seine Engel sprechen den Segen über den Propheten. O die ihr glaubt, sprecht den Segen über ihn und grüßt ihn mit gehörigem Gruß. (33:56)

    Innallaha wa malaikatahu yusalluna ‚alan nabyy, ya ayyuhal ladhina amanu sallu ‚aleyhi wa sallimu taslima (33:56)

    Es wurde überliefert, dass der Gesandte Allahs, möge Allah ihn segnen und ihm Frieden geben, eines Tages herauskam und Freude auf seinem Gesicht zu sehen war. Er sagte: „Dschibril [der Engel Gabriel], Friede sei mit ihn, kam zu mir und sagte: ‘O Muhammad, keiner von deiner Gemeinschaft segnet dich, ohne dass ich ihn nicht zehn Mal segne, und keiner von deiner Gemeinschaft bittet um Frieden für dich, ohne dass ich nicht zehn Mal um Frieden für ihn bitten würde.’“
    http://www.duroodshareef.net

    Und der Prophet Muhammad ṣallallāhu 'alayhi wa sallam (peace and blessings of Allāh be upon him) sagte: Die Person die am nächsten zu mir steht, ist welche am meisten Segnungen für mich erbittet.

    Und der Prophet Muhammad ṣallallāhu 'alayhi wa sallam (peace and blessings of Allāh be upon him) sagte: „Die Leute, die mich am meisten verdient haben, sind diejenigen, die am meisten um Segen für mich beten.“ Und er sagte auch: „Wenn jemand mich segnet, dann segnen ihn die Engel, solange er damit fortfährt.“

    Und der Prophet Muhammad ṣallallāhu 'alayhi wa sallam (peace and blessings of Allāh be upon him) sagte: Eine Person gilt als Geizig, wenn ich in seiner Gegenwart erwähnt werde und er nicht Segen über mich erfleht.

    Und der Prophet Muhammad ṣallallāhu 'alayhi wa sallam (peace and blessings of Allāh be upon him) sagte: Erfleht mehr Segen über mich am Freitag.

    Und der Prophet Muhammad ṣallallāhu 'alayhi wa sallam (peace and blessings of Allāh be upon him) sagte: Wer auch immer aus meiner Nation einmal für mich um Segen bittet, zehn gute Taten werden Ihm aufgeschrieben und zehn Sünden werden gelöscht.

    Es ist überliefert, dass der Prophet, möge Allah ihn segnen und ihm Frieden geben, sagte: „Wer an einem Freitag hundert Mal um Segen für mich bittet, dem werden die Fehler von 80 Jahren vergeben.“

    Und der Prophet Muhammad ṣallallāhu 'alayhi wa sallam (peace and blessings of Allāh be upon him) sagte: Wer auch immer um Segen für mich bittet und es in ein Buch schreibt, die Engel werden Ihn so lange loben wie mein Name in diesem Buch drinsteht.


    Und Abu Suleiman Ad-Darani sagte: „Wenn jemand Allah um etwas bitten möchte, dann soll er mit dem Gebet auf den Propheten beginnen, dann Allah um das Notwendige bitten und schließlich die Bitte mit einem Gebet für den Propheten besiegeln. Allah wird die beiden Gebete annehmen. Er ist zu großzügig, um dass zu ignorieren, was zwischen beiden liegt.“

    Abu Huraira berichtete, dass der Gesandte Allahs, möge Allah ihn segnen und ihm Frieden geben, sagte: „Wer mich segnet, hat ein Licht auf dem Sirat [der schmale Weg, der auf dem Weg in den Garten zurückgelegt werden muss], und wer unter den Leuten mit einem Licht auf dem Sirat ist, der ist keiner der Leute des Feuers.“

    Von ‘Abdurahman ibn ‘Auf wird berichtet, dass er den Gesandten Allahs sagen hörte: „Dschibril, möge Allah ihm Frieden geben, kam zu mir und sagte: ‘O Muhammad! Wer dich segnet, wird von 70.000 Engeln gesegnet. Und wer von den Engeln gesegnet wird, ist unter den Leuten des Gartens


    http://islamimherzen.de/portfolio/der-prophet-muhammad-moege-allahs-frieden-und-segen-auf-ihn-sein
    Was sagt der Islam zum Coronavirus? Pierre Vogel Abu Hamsa
    Was sagt der Islam zum Coronavirus? Pierre Vogel Abu Hamsa - YouTube

    Der Islam ist die älteste Religion der Welt - Pierre Vogel

  15. macoooo
    Offline

    macoooo Junior Member

    Joined:
    Mar 9, 2014
    Messages:
    1,343
    Likes Received:
    22
    Trophy Points:
    48
    Gender:
    Male
    Ratings Received:
    +65 / 11
    Die Taten sind entsprechend den Absichten! Hadith Nr. 01/42 - Pierre Vogel Abu Hamsa in Braunschweig


    Die schlechte Tat ist kein Hinderungsgrund für eine gute Tat- Pierre Vogel (31.7.20 in Braunschweig)

Share This Page